Drucken
Als Coach arbeite ich im Vertrauen darauf, dass der Klient oder die Klientin intuitiv den für sie oder ihn besten Weg wählt. Das Wissen darüber trägt jeder Mensch im (Unter-)Bewusstsein mit sich. Als Coach schaffe ich den Rahmen für die Entwicklung von Vertrauen. Ich gehe den Weg der Klienten wohlwollend mit und unterstütze sie durch eine Fokussierung auf die Gefühle dabei, dieses intuitive Wissen zu aktivieren.
 

"Unter Coaching verstehe ich die durch einen Coach begleitete Selbst-Einfühlung und Selbst-Reflexion eines Klienten. Der Coach unterstützt den Klienten dabei, eigene Lösungen und Antworten ins Bewusstsein zu rücken."

Diese Form nenne ich "empathisches Coaching": Eine wichtige Grundlage für mich sind zum einen Carl Rogers Erfahrungen zur menschlichen Selbstaktualisierung und zum anderen einige Ansätze aus der wertschätzenden Kommunikation nach Marshall Rosenberg, die als Denk- und Lebenshaltung weit über ein bloßes Kommunikationsmodell hinausgeht.

 

Um Unterbewusstes mit dem Bewusstsein oder Verstand zu verbinden, biete ich Selbstreflexionshilfen an. Beides - Empathie und Selbstreflexion zusammen - ermöglichen zum einen das Auflösen starker oder angestauter Gefühle (z. B. Blockaden) und zum anderen gelingt eine besonders wirkungsvolle Verbindung von emotionaler Erfahrung und Bewusstsein, wodurch die Klienten Lösungen oder konkrete Veränderungswege leichter erkennen. Echtheit, Eigenverantwortung und Wohlwollen stehen im Mittelpunkt.

Ein Coaching ist eine hilfreiche Unterstützung und Begleitung bei Prozessen der persönlichen Entwicklung, bei Veränderungen im Lebensumfeld bzw. im Arbeitskontext oder bei anstehenden Entscheidungen.

Coaching hilft beispielsweise dabei,

  • die eigene Selbstklärung voranzubringen und sich persönlich zu entwickeln,
  • die eigene Selbstakzeptanz zu stärken und zu stabilisieren,
  • die eigenen Ziele zu klären und diese anzusteuern,
  • eine authentische Arbeitsmotivation zu spüren und mit Überforderung auf eine gesunde Weise umzugehen,
  • die eigene Rolle in der Familie oder im Beruf zu reflektieren,
  • Veränderungen im Umfeld zu akzeptieren und zu integrieren,
  • ein Team zu entwickeln und die Chancen hinter Konflikten zu erkennen
    (s. Team-Coaching).
Daneben ist Coaching nach meiner Erfahrung hilfreich bei gesundheitlichen Themen: Beispielsweise unterstützend in der Krebsnachsorge oder bei Psychosomatischen Erkrankungen.
Empathie verbunden mit der wohlwollenden Reflexion von Hintergründen (Bedürfnisse, Werte) ist hilfreich zur Reduzierung und Auflösung von Ängsten, Sorgen, Trauer oder anderen starken Gefühlen.