Ein 4-tägiger Intensiv-Workshop über den Umgang mit starken Gefühlsausbrüchen und eigenen Verhaltensmustern in Konfliktsituationen

Im Workshop geht es darum, sich selbst zu stärken, um einen konstruktiven Umgang mit eskalierten Situationen zu ermöglichen und sich selber und andere in einem Konfliktgespräch zu unterstützen.
Sie lernen Methoden und Haltungen kennen, die es Ihnen ermöglichen, mit den Gefühlen anderer umzugehen, in guter Verbindung zu sein und die Anliegen aller zu berücksichtigen. Gleichzeitig erleben Sie eigene Gefühle und kommen ggf. in den Kontakt mit alten, als wenig hilfreich erfahrenen Verhaltensmustern: Zum Beispiel „Wie-gelähmt-sein“ oder „Zum-Gegenangriff-blasen".

Des Weiteren begeben Sie sich sowohl ungeplant als auch bewusst in Konfliktsituationen, die Sie besonders herausfordern und die Ihnen „schwer fallen“.
In dieser Auseinandersetzung geht es um bislang unaufgelöste innere Reizsituationen, die im Konfliktfall regelmäßig z. B. zu Ärger, Widerstand, Scham oder Trauer führen, und Ihnen die gewünschte Souveränität und Klarheit nehmen, um sich der Situation gewachsen zu fühlen. Sie hinterfragen diese Muster und machen erste Schritte zu deren Auflösung.

Methoden/Inhalte
Unsere wichtigsten Hilfen hierbei sind die (Selbst-)Empathie, Gesprächsformen nach Carl Rogers und Methoden der Konfliktmediation. Daneben unterstützt uns die Haltung aus der gewaltfreien oder wertschätzenden Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg, nach der alle Formen von Kritik, Angriff, Bewertungen und Urteilen Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse sind.

Im Mittelpunkt steht das Erleben eines konstruktiven Umgangs mit persönlich heraus­fordernden Situationen, aus denen sich persönliche Entwicklungsmöglichkeiten ergeben. Die praktischen Sequenzen werden durch Reflexion des eigenen Verhaltens und Hintergrundinformationen zu den Methoden ergänzt. Übungen in Einzelarbeit und in Kleingruppen werden angeleitet bzw. unterstützt.

Sie werden an Hand von Rollenspielen – möglichst mit Ihren eigenen, als aktuell erlebten Konfliktfällen – Erfahrungen über sich sammeln. Anschließend werden Sie neue Umgangs- und Verhaltensweisen anwenden und üben, um diese zu integrieren.

Im Workshop erleben Sie und lernen:

  • Sicherheit im Umgang mit plötzlichen und starken Gefühlsausbrüchen
  • Umgang mit eigenen Reizsituationen in Konflikten
  • Umgang mit Eskalationen hoher Stufen
  • Identifikation persönlich besonders herausfordernder Situationen
  • Schulung der Empathiefähigkeit
  • erhöhte innere Stärke und Selbstwert
  • den selbstsicheren und souveränen Umgang mit Konfliktsituationen

Vorerfahrungen aus Kursen zur empathischen Gesprächsführung oder der gewaltfreien Kommunikation sind hilfreich, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

 

Zielgruppe: Dieser Bildungsurlaub eignet sich sowohl für die private als auch für die berufliche Weiterbildung (u. a. soziale Berufe, Personen mit Führungsverantwortung).

Den Workshop biete ich als Bildungsurlaub in Kooperation mit dem Bildungsträger IndiTO an den unten genannten Termin(en) an.

 

aktuelle Termine: Montag, 18. November bis
Donnerstag, 21. November 2019
Mo ab 11 Uhr, Do bis 15.30 Uhr
täglicher zeitlicher Umfang an Bildungsurlaubsgesetzen orientiert
Ort: IndiTo
Bildung, Training und Beratung
Estermannstraße 204
53117 Bonn (Graurheindorf)
Kosten und Anmeldung: EUR 430,- pro Person
Anmeldung über IndiTo:
Information und Anmeldung
Anfahrt: Anfahrt IndiTo

 

Weitere organisatorische Informationen gibt Ihnen IndiTO, inhaltliche Fragen richten Sie bitte gerne an mich.

Eine Anmeldung für diesen Workshop ist nur über IndiTO (s. o.) möglich.

Copyright © 2019 Los~Lösung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Los~Lösung - Coaching - Training - Mediation 2014 (Inh. Dr. Arne Schöler) – Impressum – Design by Los~Lösung and Free Joomla 3.5 Templates.